Das Teilnehmerfeld des Ortspokal 2022
Das Teilnehmerfeld des Ortspokal 2022

KBF Kaspar Kirsch Bau GmbH gelingt die Titelverteidigung!

Am Samstag, den 30.04.2022 um 12:00 Uhr war es endlich so weit. Der Frammersbacher Ortspokal startete mit den Teams „Bunnybrains 1+2“ und den „Bierzeltgiganten“ in den Wettbewerb. In diesem Durchgang gleich zu Beginn, erzielte Heike Biermann mit 164 Holz das beste Einzelergebnis. Die ehemalige Keglerin aus Partenstein meinte nach der Siegerehrung nur scherzhaft: „Als ich endlich meinen Dreh in der Kugel raushatte und mit der Bahn klargekommen bin, da waren die 30 Wurf auch schon vorbei.“

Trotz ihres starken Ergebnisses hatte sie mit ihrer Mannschaft keine Chance auf die Gesamtwertung. Hier glänzten in diesem Jahr Alt-Bekannte Mannschaften. Wie in den vergangenen Jahren und getreu dem Motto „das Beste kommt zum Schluss“, startete die Mannschaft der „Rudelgurken 1“ im letzten Durchgang des Tages. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung reichten ihre 608 Holz am Ende erneut für den 3. Platz. Noch etwas besser lief es für die Stimmungskanonen „Dynamo Tresen 2“. Mit lauten Anfeuerungsrufen peitschten sie ihren Startspieler Felix Steigerwald zum zweitbesten Einzelergebnis der Männer mit 177 Holz. Auf dieser Welle schwamm der Rest der Mannschaft mit, sodass am Ende mit 624 Holz der 2. Platz heraussprang. Einzig eine Mannschaft konnte noch mehr aus den Bahnen herausholen und bewies, dass der Titel vor 2 Jahren kein Zufall war. Nach drei sehr guten Einzelergebnissen war es Robin Müssig, der mit 184 Holz sein Team (KBF Kirsch) zur Titelverteidigung führte. Mit 659 Holz blieb man ebenfalls nur knapp unter dem Turnierrekord (669 Holz) von 2019.

Das Team darf sich nun über 8 Freikarten für den Köhlerfest Jubiläumsabend am 02.06. freuen.

Im Anschluss an die Siegerehrung herrschte im Keglerheim noch lange eine ausgelassene Stimmung. Man merkte, wie sehr solche Hobbyevents die letzten Jahre gefehlt haben. Der KSC Frammersbach freut sich schon jetzt auf das nächste Jahr, wenn alle Teilnehmer auf der neuen Bahnanlage begrüßt werden können!