5. Spieltag Gruppenliga 1

Reserve gelingt wichtiger Befreiungsschlag!

Zum 5. Spieltag der Saison 17/18 empfingen wir die punktgleichen Höchster im Keglerheim. Da beide Mannschaften mit 2:6 Punkten starteten, war dieses Spiel ein immens wichtiges für den KSC, um nicht noch tiefer in den Abstiegskampf zu rutschen. Aber alles der Reihe nach….

Mit geänderter Aufstellung begannen Martin (925) und erstmals diese Saison Volker (892). Der Plan von Anfang an Druck zu machen ging voll auf, denn Martin zeigte erstmals diese Saison sein Können auch im Spiel und Volker bewies, dass Kegeln wie Fahrrad fahren ist und man es nicht verlernt! Beide konnten ihre Duelle gewinnen und so stand ein Vorsprung von 50 Holz zu Buche. Diesen Vorsprung konnte die Mittelachse Janick (856) und Philipp (908) auf der ersten Bahn sogar vergrößern, doch nach der zweiten Bahn der beiden lag man überraschend im Rückstand. Dieser Rückstand spornte beide jedoch auf den zweiten 100 Wurf an und sie wälzten das Ganze wieder in einen Vorsprung von 23 Holz um. Alles sprach wieder für ein spannendes Finale im Schlussakt, doch als der Höchster Neumann Si. mit über 510 Holz anfing, staunte das ganze Keglerheim. Jedoch wollte man auf Frammersbach Seite das Spiel nicht wieder verloren geben und so zündeten Leo (272) und Hubert (248) auf der dritten Bahn den Turbo und drehten das Spiel wieder. Diesen Vorsprung konnte man dann bis zum Ende halten und einen wichtigen Befreiungsschlag feiern! Leo erspielte tagesbeste 955 und Hubert 903 Holz.