+++ Hessenmeisterschaft Jugend U10/U18 +++

An diesem Wochenende fanden die Endläufe der Jugendhessenmeisterschaft statt. Für die U10 ging es am Samstag nach Gräfenhausen, für die U18 am Sonntag nach Frankfurt-Riederwald.

U10 weiblich: Knapp am Podest gescheitert
Bei den kleinen Mädels starteten für den KSC Amy Höfle und Maja Wolf. Gespielt wurde 4x25 Wurf in die Vollen.
Unsre Amy verschlief leider ihre ersten beiden Bahnen ein wenig, doch sie kämpfte sich nochmals heran und beendete ihr Spiel mit 386 Holz. Am Ende blieb für sie der gute 6. Platz. Genau anders herum machte es Maja, die super anfing, doch auf der letzten Bahn ging ihr die Kraft aus. Bei ihr blieb am Ende die Anzeigetafel bei 409 Holz stehen, was gleichbedeutend mit dem 4. Platz war.
Zwar verpasste sie um 4 Holz den Bronzerang, doch mit dem 4. Platz qualifizierte sie sich für die Deutsche Meisterschaft!

 

U10 männlich: Nichts zu holen für die Jungs!
Bei den Jungs konnten wir zwar nicht vorne mitmischen, doch die Ziele, welche die Trainer gesetzt hatten, wurden erreicht. „Wir wollten 4 konstante Bahnen spielen und dann mal schauen was am Ende rausspringt. Das haben die Jungs gemacht, worauf wir sehr stolz sind“, so Kirsch direkt nach dem Spiel.
Am Ende landeten die KSC‘ler Lukas Karl mit 423 Holz auf dem 8. Platz und für Max Steigerwald stand mit 419 Holz der 10. Platz zu Buche.

 

U18 männlich: Justin Biermann spielt sich noch aufs Treppchen!
Für eine große Überraschung bei den U18 Jungs sorgte unser Justin. Da er aus beruflichen Gründen in Schweden verweilt, spielte er den Endlauf vor und erzielte dabei starke 451 Holz. Dass dieses Ergebnis ihn nun am Ende von Platz 8 auf Platz 3 spülte, daran hatte man vorher nicht denken können.
In einer besseren Situation fand sich Tom wieder, so lag er nach dem Vorlauf auf Rang 4 mit nur 3 Holz Rückstand auf Rang drei, doch der Endlauf war nicht sein Tag. Mit exakt 400 Holz blieb er auf seinem 4. Platz.
Beide Jungs können sich im Training nun voll auf die Deutsche Meisterschaft konzentrieren, um diese mit der Mannschaft und im Einzel noch erfolgreich zu absolvieren!